Dienstag, 19. September 2017

Notruf: 112

Als Feuerwehr erleben wir es nur allzu oft, dass fehlende Rauchmelder eine vermeintlich harmlose Situation schnell in eine Todesfalle verwandeln können. Beispielsweise sind Sie bei Kerzenschein eingeschlafen, haben das Essen auf dem Herd vergessen oder ein technischer Defekt löst einen Kleinbrand aus. Dies alles sind Ereignisse, die Sie ihr Leben kosten könnten. Doch genau das gilt es zu vermeiden. Wir empfehlen Ihnen, installieren Sie Rauchmelder in Ihren Räumen. Vor allem im Schlaf sind Sie der Todesfalle Zimmerbrand charmelos ausgeliefert, denn im Schlaf riechen Sie den Rauch nicht. Wir möchten Ihnen anhand folgender Statistik deutlich machen, wie ernst dieses Thema doch ist:

- Deutschland beklagt jedes Jahr ca. 400 Brandtote
- 95 Prozent aller Opfer fallen den Brandgasen zum Opfer - nicht etwa den Flammen
- 2/3 aller Brandtoten wurden im Schlaf vom Brand überrascht
- Nicht nur Tode, sondern auch 6.000 Brandverletzte mit Langzeitschäden sind zu beklagen
- Es entstehen jährlich über 1 Milliarde Euro Brandschäden allein im Privatbereich
- Die Brandopferanzahl wird durch Rauchmelder um bis zu 50 Prozent gesenkt

Genau durch diese alarmierenden Zahlen musste der Gesetzgeber eingreifen. Wie genau er das in Thüringen tat, haben wir hier für Sie aufgelistet:
Einbaupflicht

  • für Neu- und Umbauten seit 29.02.2008
  • NEU: für bestehenden Wohnraum bis 31.12.2018
  • in Schlafräumen, Kinderzimmern und Fluren, über die Rettungswege von Aufenthaltsräumen führen

Verantwortlich

  • für den Einbau: Eigentümer
  • für die Betriebsbereitschaft: Eigentümer

Falls Sie in ihrem Fall noch nicht gesetzlich dazu verpflichtet sind Rauchmelder zu installieren, so können wir es Ihnen trotzdem nur ans Herz legen. Rauchmelder kosten um die 20 Euro und könnten auch Ihr Leben einmal retten.
Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier.